• Verringerungdes Körperumfangs;
  • kräftigereBeine;
  • glattereHautoberfläche;
  • als Folge der Straffung derOberschenkel ein schlankerer Gesamteindruck

Das Verfahren wurde ursprünglich nur im Umfeld der Medizin eingesetzt und gelangte erst später in die Schönheitspraxis. Der Gewinn, den man daraus zieht, stellt sich sofort ein, hält an und ist vor allem konkret sichtbar.

Der gezielte Einsatz von Schallwellen macht sich die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers zunutze, wenn es darum geht, das Gewebe zu festigen und gegen Cellulitis vorzugehen – ganz ohne Skalpell und andere chirurgische Eingriffe. Die Anwendung beschleunigt den Fluss der Lymphe, verbessert den Stoffwechsel und begünstigt die Fettausscheidung mit sofort sichtbaren Ergebnissen. Die gezielte Behandlung mit Stosswellen ist nicht invasiv; die Ergebnisse sind anhaltend. Wirksam kann man nicht nur gegen den Schönheitsmakel der Cellulitis vorgehen, sondern es lassen sich auch Fältchen und Falten um den Mund, um die Lippen und um die Augen behandeln.

Die Schallwellen stellen ein äusserst effizientes therapeutisches Instrument zur Formung des Körpers und zur Glättung von der Haut etwa nach einer Schwangerschaft dar.

Welche unangenehmen Nebenwirkungen können auftreten?
Durch die Behandlung kann es zu zarten Schwellungen oder geringen Blutergüsse kommen, die gegebenenfalls leichte Schmerzen verursachen können. Es können auch eventuell vorübergehend Rötungen und Farbveränderungen der Haut auftreten. Diese Nebenwirkungen sind im Wesentlichen die Reaktion der Haut auf die Therapie und Ausdruck der beginnenden Regeneration und Straffung.

Kontraindikationen
 Thrombosen
 Blutgerinnungsstörungen
 Behandlung mit blutgerinnungs-hemmenden Medikamenten (z.B. Marcumar)
 Schwangerschaft
 Tumorerkrankungen
 Akuten Entzündungen
 Cortisontherapie

Preisangaben sind nach dem Beratungsgespräch möglich. Das Beratungsgespräch ist kostenlos und unverbindlich